Schnee und Eis sorgen für Chaos im Flugbetrieb

Heftiger Schneefall hat in vielen Teilen Europas zu Flugausfällen und Verkehrsbehinderungen geführt. In Frankfurt mussten mehr als 200 Flüge gestrichen werden, an Europas grösstem Flughafen London-Heathrow mindestens 130.

Am Frankfurter Flughafen sind bereits mehr als 200 Flüge gestrichen worden, sagte eine Sprecherin des Flughafen-Betreibers Fraport. Betroffen seien Ziele in allen Teilen der Welt. Ein Sprecher des Airports forderte Reisende auf, sich im Internet zu informieren.

Video «Schnee legt Frankfurter Flughafen lahm» abspielen

Schnee legt Frankfurter Flughafen lahm (unkommentiert)

0:16 min, vom 21.1.2013

In der Region hat es mehrere Zentimeter Neuschnee gegeben. Bereits am Sonntag waren in Frankfurt wegen Schnee und Eisregen zahlreiche Flüge annulliert worden.

Auch Schweizer Flughäfen betroffen

Von den Ausfällen im internationalen Flugverkehr waren auch die drei grossen Schweizer Flughäfen in Zürich, Genf und Basel betroffen. In Zürich fielen je rund 25 An- und Abflüge aus; in Basel wurden etwa je zehn ankommende und abgehende Flugverbindungen gestrichen. In Genf wurden zwanzig Flüge annulliert, wie den Internetseiten der Flughäfen zu entnehmen war.

Von den Annullationen betroffen waren die Verbindungen von und zu den Destinationen Frankfurt, Amsterdam, Paris, München und London.

An Europas grösstem Flughafen London Heathrow wurden mindestens 130 Flüge wegen schlechter Sicht gestrichen. Am Pariser Flughafen Orly sind bis zu 40 Prozent aller Flüge annulliert worden. Räumungsfahrzuge sind auf den Pisten unterwegs.