Schneesturm stürzt Teile Chinas ins Chaos

Ein schwerer Schneesturm hat den Verkehr in Chinas Provinz Heilongjiang lahmgelegt. Zahlreiche Verkehrsteilnehmer sind seit Sonntagabend auf dieser Strasse blockiert und warten auf Hilfe.

Video «Heftiger Schneesturm» abspielen

Heftiger Schneesturm

0:23 min, vom 2.12.2014

In Suifenhe, einer Grenzstadt zwischen Russland und China, musste eine Autobahn gesperrt werden. «Wir stecken seit gestern Abend fest. Wann die Autobahn wieder geöffnet wird, wissen wir nicht», sagte ein betroffener Lastwagenfahrer.

Die Schneefälle haben am Sonntagabend eingesetzt und dauerten bis zum Morgengrauen. Am Montag hörte der Sturm auf. Die Behörden haben mit den Räumungsarbeiten begonnen, die Bewohner aber vor der Eisglätte gewarnt.

Schulfrei bei einem Zentimeter Schnee

Nicht nur Suifenhe wurde vom Schneetreiben überrascht. Die für chinesische Verhältnisse hohe Schneedecke (10,6 Millimeter) hat in Jidong City sogar zur Schliessung von Schulen geführt. Der öffentliche Verkehr steht still.