Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama Sepp Blatter im Spital

Wegen «medizinischer Abklärungen» befindet sich Fifa-Präsident Sepp Blatter im Spital. Das hat sein Sprecher Klaus J. Stöhlker bestätigt. Nach dessen Aussage will Blatter nächste Woche den Kampf gegen seine Fifa-Suspendierung aufnehmen.

Sepp Blatter im Auto.
Legende: Klaus J. Stöhlker: «Sein Kopf ist das wichtigste, er ist voll wach.» Keystone

Der gesundheitlich angeschlagene Fifa-Präsident Sepp Blatter befindet sich nach Auskunft seines Beraters Klaus J. Stöhlker im Krankenhaus. «Ja, er ist im Spital», sagte der 74-Jährige bei blick.ch: «Sein Kopf ist das wichtigste, er ist voll wach, und er lächelt.»

Auf Anfragen von SRF News bestätigte Stöhlker die Nachricht über Blatters Spitalaufenthalt. Sepp Blatter soll zu Klaus J. Stöhlker gesagt haben: «Mein Kopf und mein Herz waren immer gesund.» Nach einem Check-up zu Hause hätten ihn aber die Ärzte darum gebeten, ein Spital aufzusuchen.

Keine Kommission kann mich abwählen.
Autor: Sepp BlatterFifa-Präsident

Über den genauen Gesundheitszustand wollte sich Stöhlker nicht näher äussern. Er führte gegenüber SRF News aber aus, dass der 79-Jährige ab nächsten Dienstag wieder seine Arbeit aufnehmen wolle. Dabei stehe vor allem sein Kampf gegen die Suspendierung im Vordergrund. Diese wurde von der Fifa-Ethikkommission am 8. Oktober ausgesprochen. Sepp Blatter soll noch am letzten Sonntag zu Stöhlker gesagt haben: «Ich bin der gewählte Präsident von 209 Mitgliedern. Keine Kommission kann mich abwählen.»

Blatter ist wegen einer dubiosen und nicht verbuchten Millionen-Zahlung der Fifa an Michel Platini ebenso wie der französische Präsident der Europäischen Fussball-Union (Uefa) zunächst bis 5. Januar 2016 suspendiert. Die Schweizer Bundesanwaltschaft ermittelt gegen ihn ausserdem wegen des Verdachts ungetreuer Geschäftsbesorgungen sowie wegen Veruntreuung.

Senderbezug: SRF 4 News 22:00 Uhr (7.11.2015)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.