Zum Inhalt springen

«Great American Eclipse» So schön war die totale Sonnenfinsternis

Die Amerikaner haben begeistert das historische Ereignis gefeiert. Die besten Bilder.

Für eine kurze Zeit ging am Montag in einem schmalen Streifen quer durch die USA das Sonnenlicht aus.

Bei einer totalen Sonnenfinsternis schiebt sich der Mond zwischen Erde und Sonne. Dabei verdeckt er die Sonne komplett, bis nur noch die sogenannte «Korona» zu sehen ist.

Ablauf einer Sonnenfinsternis

Die totale Finsternis erreichte die Pazifikküste in Lincoln Beach im Bundesstaat Oregon und zog dann etwa 90 Minuten lang in einem rund 100 Kilometer breiten Streifen bis nach South Carolina. In dieser Kernzone verschwand das Tageslicht sukzessive während etwa zwei Minuten.

Legende: Video Totale Sonnenfinsternis in den USA abspielen. Laufzeit 2:11 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 22.08.2017.

Millionen wollten die von Küste zu Küste reichende totale Finsternis sehen. Es war die erste nach 99 Jahren. An der Ostküste war das Ereignis allerdings von Wolken überschattet. So auch in Washington, wo Präsident Donald Trump mit seiner Familie das historische Ereignis vom Balkon des Weissen Hauses aus bewunderte.

Präsidententochter Ivanka hatte zuvor auf Twitter darauf hingewiesen, die Schutzbrille zu tragen:

Manche der Beobachter schrieben der «Great American Eclipse» eine politische Rolle zu:

Astronom Neil deGrasse Tyson über die politische Bedeutung des wissenschaftlichen Ereignisses

Auch in anderen Teilen des amerikanischen Kontinents war das Ereignis zu sehen. Hier verfinsterte sich die Sonne allerdings nur partiell. Sogar in Teilen Westeuropas konnten die Menschen sehen, wie sich der Mond minimal vor die Sonne schob.

Die nächste total Finsternis findet am 2. Juli 2019 statt. Sie wird im Pazifikraum und in einigen Städten Chiles und Argentiniens zu sehen sein.

Künftige Sonnenfinsternisse

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.