«Solar Impulse» beendet USA-Überflug erfolgreich

Das Schweizer Flugzeug «Solar Impulse» hat die sechste und letzte Etappe der USA-Überquerung absolviert. Wegen technischer Probleme musste der Flug aber früher als geplant beendet werden.

Video «Weiterer Erfolg für «Solar Impulse»» abspielen

Weiterer Erfolg für «Solar Impulse»

1:15 min, aus Tagesschau vom 7.7.2013

Das mit Sonnenkraft betriebene Flugzeug «Solar Impulse» hat trotz eines Risses in der Tragfläche seinen USA-Überflug erfolgreich beendet. Pilot André Borschberg landete am späten Samstagabend (Ortszeit) sicher in New York. 18 Stunden zuvor war «Solar Impulse» in Washington gestartet.

Borschberg strahlte, als die Verkleidung des Cockpits abgenommen wurde. Bertrand Piccard begrüsste ihn. Mit ihm hatte er sich die sechs Etappen geteilt. Die beiden Schweizer umarmten sich – und legten sich gelbe Fliegerschals um den Hals. Borschberg war allerdings etwas wackelig auf den Beinen.

Der Flug war die letzte Etappe eines Amerikafluges, der vor zwei Monaten begann. Borschberg und Piccard hatten die Strecke in sechs Etappen zurückgelegt, jeweils etwa 20 Stunden. Zuletzt entdeckte die Crew auf der Unterseite des linken Flügels einen 2,5 Meter grossen Riss. Der Pilot musste die letzte Etappe deswegen früher als geplant beenden. Der Pilot war nicht in Gefahr.

Das Abenteuer begann nahe San Francisco

Video «Take off zum Abenteuer USA» abspielen

Take off zum Abenteuer USA

0:28 min, vom 3.5.2013

Piccard startete seinen Transamerika-Flug nahe San Francisco Anfang Mai. Die erste Etappe endet in Phoenix, Arizona. Weitere Zwischenstopps sind Dallas, Saint Louis und Washington.

Das Flugzeug wurde an jedem Halt vorgestellt. Deshalb dauerte die Reise so lange. Reine Flugzeit waren es mehrere Tage. Die Maschine fliegt nur mit 70 km/h.