Zum Inhalt springen

Soziale Medien Konkurrenz für Youtube

Mann stellt neue Funktion von Instagram vor
Legende: Nun bis zu 60-Minuten-Videos auf Instagram: Kevin Systrom, CEO von Instagram, stellt die neue Funktion vor. Keystone

Weg mit der Ein-Minuten-Grenze: Instagram hebt die Begrenzung für die Video-Dauer auf. Nutzerinnen können nun Videos publizieren, die maximal 60 Minuten lang sind. Ein kleines TV-Icon innerhalb der Instagram-App zeigt die neue Funktionalität an. Gleichzeitig präsentiert die Facebook-Tochter IGTV, eine dezidierte Instagram-App, Link öffnet in einem neuen Fenster für Videokanäle. IGTV ist eng mit der Instagram-App verzahnt, Videos stammen von Accounts, denen wir folgen, weitere schlägt einem die App vor.

Die Videofunktion ist allmählich auf allen Instagram-Konten und Smartphone-Betriebssystemen verfügbar. Was hervorsticht: Diese Videos sind Instagram-typisch hochkant – ein starker Kontrast zu Youtube-Videos, in denen das Breitbild dominiert. Gleichzeitig pass das Porträt-Format zu Instagram, das Persönlichkeiten, Influencer und allgemein den Lifestyle ins Zentrum stellt.

Ernstzunehmende Youtube-Konkurrenz?

Es ist nicht anzunehmen, dass IGTV Youtube ersetzen wird, es ist vielmehr eine Ergänzung zur Videoplattformlandschaft. Bei Youtube dominieren das Breitbild und Videos variabler Länge, von wenigen Sekunden bis hin zu sechs, siebenstündigen Live-Streams, Link öffnet in einem neuen Fenster. Das Angebot ist enorm breit, kurze Erklärvideos, ausführliche Anleitungen, Spassvideos und Musik exsitieren in einem kunterbunten Durcheinander. Youtube punktet damit, in diesem Chaos eine gewisse Ordnung zu schaffen. Ein mehr oder weniger erfolgreicher Algorithmus schlägt uns relevante Videos vor und unterstützt uns bei der Suche.

IGTV hingegen fügt sich in das Facebook-Instagram-Universum ein: Wer jetzt schon Videos für andere soziale Medien produziert, wird sich überlegen müssen, wie diese Inhalte in das neue Format und zur Instagram-Plattform passen.

Nur fürs Smartphone

Bei Instagram stehen Personen im Vordergrund, das schöne Leben – so könnten Youtube-Schminkvideos durchaus auch auf Instagram ihren Platz finden. Auch VLogs – Videotagebücher – und ähnliche persönliche Formate dürften auf IGTV gut ankommen.

Letztlich ist Instagram vergleichbar mit einem Hochglanzmagazin, durch das wir im Tram blättern, und ein durch und durch soziales Medium. Kein Wunder, existiert Instagram und IGTV nur auf dem Smartphone.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.