Spektakulärer Unfall am One World Trade Center in New York

Kurz nach der Eröffnung des neuen One World Trade Center kommt es in 240 Meter Höhe zu einem Unfall. Zwei Fensterputzer kommen mit einem gehörigen Schrecken davon.

Video «Nach zwei Stunden die Erlösung» abspielen

Nach zwei Stunden die Erlösung

0:21 min, vom 13.11.2014

Zwei Fensterputzer haben wohl den Schreck ihres Lebens davon getragen, als das Halteseil ihrer Trageplattform in 240 Metern Höhe riss. Die zwei klammerten sich fast zwei Stunden an der Plattform fest, bevor sie von der Feuerwehr gerettet werden konnten.

Die Fensterputzer waren mit ihrer Arbeitsplattform auf dem Weg zur Dachebene des kürzlich eröffneten 541 Meter hohen Wolkenkratzers, als auf Höhe des 69. Stockwerks plötzlich eines der Tragseile riss.

Rettungswagen, Helikopter und fast einhundert Feuerwehrleute wurden zum Unglücksort beordert. Die Rettungskräfte erwogen zunächst, eine zweite Gondel hinunter zu lassen, hielten dann aber ein Umsteigen von der Plattform in der grossen Höhe für zu riskant.

Arbeiter blieben unverletzt

Am Ende musste die Feuerwehr von innen eine Öffnung in die dreischichtige Glasfassade des Hochhauses schneiden, um die Männer zu erreichen.

Die beiden Arbeiter erlitten laut der Feuerwehr Unterkühlungen, blieben aber sonst bei der Rettungsaktion unverletzt.

Das One World Trade Center

Das Gebäude befindet sich auf dem Ground-Zero-Gelände, wo die bei den Anschlägen vom 11. September 2001 eingestürzten Türme des World Trade Centers standen. Der 104 Stockwerke hohe Turm prägt nun die Silhouette Manhattans und ist das derzeit höchste Gebäude der Vereinigten Staaten. Erst vergangene Woche waren erste Mieter ins neue Gebäude gezogen.