Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama St. Pauli hat ein Rezept gegen «Wildpinkler»

Die Vergnügungsmeile der Reeperbahn in St. Pauli hat dem nächtlichen Urinieren an Hauswänden den Kampf angesagt. Ein Speziallack sorgt bei «Wildpinklern» für eine böse Überraschung.

Legende: Video «St. Pauli pinkelt zurück» abspielen. Laufzeit 00:51 Minuten.
Aus News-Clip vom 05.03.2015.

Den Anwohner der Reeperbahn stinkt's, und zwar gewaltig. «Auf der Vergnügungsmeile riecht es wie in einer Kloake» sagt Julia Staron von der Interessengemeinschaft (IG) St. Pauli bei Hamburg. Statt mit Bussen und verstärkten Polizeikontrollen zielt der Verein direkt auf die Verursacher – und dies im wahrsten Sinn des Wortes.

Wer beispielsweise beim Reeperbahn-Parking an die Wand pinkelt, macht sich selbst nass. Der Speziallack sei so beschaffen, dass die Flüssigkeit mit der selben Energie wieder abperlt.

Erste Erfolge

Bei dem Speziallack handelt es sich um das Produkt «Ultra Ever Dry», das 2012 von einer US-Firma entwickelt wurde. Die spezielle Nanotechnologie weist sämtliche Flüssigkeiten ab. Das hält nicht nur trocken, sondern schützt ebenfalls vor Schmutz. Auch gegen Graffiti ist eine Beschichtung wirksam.

Seit rund drei Wochen pinkelt also St. Pauli zurück. Die ersten Erfahrungen an neuralgischen Punkten der Partymeile seien äusserst positiv, resümiert Julia Staron. Die grosse Resonanz in den Medien dürfet aber ebenso dazu beigetragen haben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tom Duran, Basel
    In Basel gibt es kaum öffentlich Gratispissoirs. Kein Wunder macht Mann wenn man muss irgend wo hin. Ein sehr gutes Beispiel ist Amsterdam. Litfass artige Stehpissoirs überall. Nur praktische, kostenlose Angebote helfen. Dazu braucht es keinen Verwaltungsapparat, dazu braucht es Menschenverstand! Leider fehlt der heutzutage, weshalb ich weiterhin wild urinieren muss!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von E. Siefert, Basel
      ...und was - bitte sehr - sollen die Frauen machen - auch an die Wand pinkeln ? ...und wieso soll Pi..en gratis" sein ? Irgendjemand "darf" die Hinterlassenschaft dann reinigen, weil's zum Himmel stinkt und das soll für jene, die sich nicht zu benehmen wissen, die Stadt sein, resp. der Steuerzahler oder die "Besitzer" der Hausfassaden ? es ist einfach eine ganz grosse Schweinerei und mangelnde Erziehung...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Manuela Meier, St. Gallen
    An den mangelnden Toiletten liegts ja wohl kaum. Pinkelt tagsüber auch eher selten jemand mitten auf Trottoir, weil er halt grad muss. Oder bekommen etwa bei Einbruch der Dunkelheit alle diese markierwilligen Männchen plötzliche Blasenschwäche?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz NANNI, Nelspruit SA
      Und wie DU recht hast.. ich habe gerade an die Frauen gedacht beim Lesen des Artikels, haben die doch aus anatomisch bestimmten Gruenden ein hoeheres Pee-Verhalten als Maenner. Und Frauen pinkeln auch nicht aufs Trottoir. Und Frauen naessen auch nicht, weil Stehpinkeln, die Toilettenbrillen.. ausser sie muessen auch weil die Brille schon nass. Na Mann ist halt eben Schweinchen DICK...;-D + :-(
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von J.Baltensperger, Zürich
    Das Geld nimmt man gerne von den Kunden aber auf die Idee, ihnen Toiletten zur Verfügung stellen, kommt man nicht. Irgendwann muss das Getrunkene wieder raus - das sollte schon länger bekannt sein.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz NANNI, Nelspruit SA
      Jedes Lokal hat eine Toilette! Also kann Mann, wie es auch die Frau macht auf eine Solche gehen! Aber Brille nicht vollpinkeln bitte!!! Alle Freiluftpinkler sind mE einfach zu faul, die Toilette beizeiten aufzusuchen... ich LIEBE diese Farbe, die zurueckpinkelt ... ich liebe sie!!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen