«Süsses oder Saures» auch bei US-Präsident Obama

Gruselig verkleidet haben sie sich nicht, aber bei den Süssigkeiten liessen sie sich nicht lumpen: US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle haben am Halloween-Abend Hunderte Kinder vor dem Weissen Haus mit Leckereien versorgt.

Rund 4500 Bürger aus der näheren Umgebung waren zum traditionellen Fest bei der mächtigsten Familie der Welt geladen. Die Obamas verteilten unter anderem Lakritze, Popcorn und frisch gebackene Kekse, wie das Weisse Haus mitteilte.

Prinzessinnen, Soldaten oder Superhelden

Die Kleinen traten dem Präsidenten als Prinzessinnen, Soldaten oder Superhelden entgegen. Im Garten des Regierungs- und Amtssitzes machten sich gewaltige aufblasbare Kürbisse breit. Akrobaten und Jongleure hielten die in einer langen Schlange anstehenden Süssigkeiten-Jäger bei Laune.

Die Ablenkung hat dem US-Präsidenten bestimmt gut getan: Denn der Präsident hat es derzeit nicht leicht. Obama wird von allen Seiten angefeindet. Die Republikaner attackieren ihn, die Demokraten gehen auf Distanz. Zudem geniesst er beim Volk ein deutlich weniger Ansehen. Gemäss einer CBS-Umfrage sind nur noch 39 Prozent der Bevölkerung zufrieden mit ihm.