Zum Inhalt springen

Panorama Swinger-Schiff darf nochmals in den Bodensee stechen

Die Kritik aus der Politik war zuletzt laut: Sex-Partys im öffentlichen Raum – das ging vielen Politikern in der Bodenseeregion zu weit. Eine Sondersitzung später bleibt aber alles beim Alten: Die Swinger-Party im August auf dem Bodensee findet statt.

Halbnackte Frauen an einer Bar.
Legende: Einmal findet die Swinger-Party auf dem Bodensee sicherlich noch statt. Keystone

Das Swinger-Schiff kann diesen Sommer in den Bodensee stechen. Die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) werden den Chartervertrag mit der Dreamteam Erotik-Events einhalten. Das teilten die BSB nach einer Sondersitzung mit. 463 Swinger-Freunde atmen auf – sie haben sich bereits für den beliebten Ausflug angemeldet.

Für künftige Vercharterungen wollen die Bodensee-Schiffsbetriebe aber über die Bücher gehen Die Geschäftsführung müsse Richtlinien für künftige Vercharterungen erarbeiten und diese dem Verwaltungsrat vorlegen.

Party sorgt für rote Köpfe

Die für Ende August angesagte Swinger-Party auf dem Motorschiff Schwaben sorgte in den vergangenen Tagen rund um den Bodensee für rote Köpfe. Deutsche Politiker verlangten vom Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt, dass er den Vertrag mit den Veranstaltern der Swinger-Party auflöse.

Der Veranstalter der Swinger-Party, Thomas Weiss, verstand die Welt nicht mehr. «Wir tun nichts Illegales, aber werden wie Kriminelle behandelt», so Weiss in «20 Minuten». Er warf den Politikern vor, vom Swingen keine Ahnung zu haben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M.Meier, Lenzburg
    Verstehe das wer will! Ich nicht! Beim Eidgenössische Swinger- und Älplerfest 2013 Burgdorf im Emmental hat sich doch auch niemand aufgeregt! Nur hier tun Sie wieder so blöd!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Otto Würz, Winterthur
    Ich wage mich mal weit aus dem Fenster und behaupte: erst wenn wir allesamt Swinger geworden sind haben wir sexuelle Freiheit erlangt. Dass Monogamie nicht der menschlichen Natur entspricht ist ja offensichtlich. Unsere scheinheiligen gesellschaftlichen Regeln und Konventionen zwängen uns in ein Verhaltensmuster, welches unsere Bedürfnisse missachtet und krank macht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz NANNI, Nelspruit SA
    rote Koepfe... nun, man kann sagen.. wer, ohne selber Swinger zu sein und ohne die Swingertaetigkeiten zu kennen, schlecht denkt, muss selber eine negative Veranlagung haben. Oder wenigstens eine schmutzige Fantasie....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen