«Thriller» bricht neuen Rekord

Michael Jacksons Album «Thriller» hat sich in den USA 30 Millionen Mal verkauft. Der Sänger ist damit der erste Künstler, der einen 30-fachen Platin-Status erlangt.

Michale Jackson während einem Konzert im Jahre 1988.

Bildlegende: Schreitet auch «post mortem» zu neuen Rekorden: Michael Jackson. Keystone (Archiv)

Michael Jackson schreibt noch immer Popmusik-Geschichte: Sein Album «Thriller» hat einen weiteren kommerziellen Rekord gebrochen. Gemäss der Recording Industry Association of America wurde es 30 Millionen Mal verkauft. Jackson ist im Juni 2009 im Alter von 50 Jahren gestorben.

«Welch eine aussergewöhnliche Leistung und ein Beweis für den bleibenden Stellenwert von ‹Thriller› in unseren Herzen und in der Musikgeschichte», sagte der Chef der Vereinigung.

Weltweit über 100 Millionen Verkäufe

«Thriller» war 1982 auf den Markt gekommen, darauf zu finden sind Hits wie «Beat It» und «Billie Jean», «Thriller» und «Wanne Be Startin' Somethin'».

Weltweit ist «Thriller» nach Angaben des Verbands mehr als 100 Millionen Mal über den Ladentisch gegangen. Eine genaue Zahl gibt es allerdings nicht. Es dürfte das meist verkaufte Album überhaupt sein.