Tote bei Flugzeug-Crash in Polen

Tragischer Unfall im Süden des Landes. Die Maschine eines privaten Clubs von Fallschirmspringern stürzte kurz nach dem Start ab. Nur einer der zwölf Passagiere hat den Crash offenbar überlebt.

Ein Mann mit Sicherheitsweste vor einem Flugzeugwrack.

Bildlegende: Rettungskräfte sperrten den Unfallort kurz nach dem Crash weiträumig ab. Reuters

Beim Absturz des Kleinflugzeuges sind jüngsten Angaben zufolge elf Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Rettungskräfte überlebte nur ein Insasse der Maschine schwer verletzt.

Das Unglück ereignete sich am Samstag nahe Czestochowa im Süden des Landes. Die Maschine vom Typ Piper Navajo gehörte einem Bericht des Nachrichtensenders «TVN24» zufolge einem privaten Fallschirmspringerclub.

Video «Flugzeug-Unglück in Polen» abspielen

Flugzeug-Unglück in Polen

0:19 min, aus Tagesschau Spätausgabe Wochenende vom 5.7.2014

Möglicherweise überladen

An Bord des Flugzeugs seien elf Club-Mitglieder und der Pilot gewesen, berichtete die polnische Nachrichtenagentur PAP unter Berufung auf Augenzeugen.

Das Flugzeug war am Nachmittag kurz nach dem Start in der Nähe des südwestpolnischen Tschenstochau (Czestochowa) auf die Erde gestürzt. Möglicherweise war die Maschine überladen. Die Feuerwehr schloss auch nicht aus, dass bei hohen Aussentemperaturen ein Motorschaden auftrat.