#TraditionallySubmissive: Kopftuch und Doktortitel

Auf Twitter posten derzeit muslimische Frauen ihre beruflichen und privaten Erfolge unter dem Hashtag #TraditionallySubmissive. Dies, nachdem der britische Premier David Cameron gesagt hatte, Musliminnen seien «traditionell unterwürfig» und somit für die Radikalisierung von Männern mitschuldig.

Mit dieser Antwort hatte der britische Premierminister David Cameron wohl nicht gerechnet. Er hatte gesagt, dass Musliminnen in Grossbritannien Englischkurse belegen sollten, um sich zu integrieren. Und: Dass ein Grund für die Radikalisierung muslimischer Männer die «traditionelle Unterwürfigkeit» der Musliminnen sei.
Dies liessen vor allem gut ausgebildete Britinnen muslimischen Glaubens nicht auf sich sitzen. Sie konterten auf Twitter mit ihren Erfolgen, ihren Hobbies und ihrer Individualität unter dem Hashtag #TraditionallySubmissive – durchaus bissig, aber mit britischem Humor.

Diese junge Dame liebt das Tauchen, liest gerne Harry Potter und ist eine TV-Produzentin. Als Viersprachige fragt sie Cameron: Wie viele Sprachen sprichst du?

Eine neunfache Grossmutter bezeugt stolz ihren Doktortitel in Pharmazie und ihre 40 Jahre Berufserfahrung in Spitälern und Apotheken.

Einen Master in Englischer Literatur, Sekundarschullehrerin, Bloggerin und Poetin – ob das Cameron wohl reicht mit den Sprachkenntnissen?

Diese dreifache Mutter, Optikerin und glühender FC-Liverpool-Fan fragt: «Warum lernst du uns nicht kennen, bevor du dich dazu berufen fühlst, uns zu kommentieren?»

Weniger Fussball, mehr Nerd: «Ich bin Muslimin und die Lieblings-Geek-Tante von fünf grossartigen Neffen. Cameron meint, ich sei traditionell unterwürfig.»

«Unsere Jugendgruppe ist 20 Kilometer den Ärmelkanal entlanggewandert, um über 10‘000 Pfund für gute Zwecke zu sammeln.»

Auch die Mütter junger Männer hatten etwas zu sagen. Taskeens Mutter hat einen Abschluss in Zoologie und Botanik, ist pensionierte Kindergärtnerin, Grossmutter und kocht laut eigenen Aussagen toll. Der Sohn twittert ironisch: «Meine Mutter ist auch traditionell unterwürfig.»

Salims Mutter antwortete Cameron als ausgebildete Montessori-Lehrerin: «Ich spreche fliessend fünf Sprachen (auch Englisch) und lese Bücher (auf Englisch.)»