Pippa ist unter der Haube Traumhochzeit in England

Am Samstagmorgen hat Philippa Charlotte Middleton (33), genannt Pippa, ihrem Verlobten James Matthews (41) das Jawort gegeben.

Video «Hochzeit von Pippa Middleton» abspielen

Hochzeit von Pippa Middleton

1:12 min, vom 20.5.2017

  • Die Trauung fand in der Kirche St Mark's in Englefield statt, einem kleinen Dorf in der Grafschaft Berkshire. Die Kirche gehört zum privaten Englefield Estate, dessen Besitzer Richard Benyon (56), ein enger Freund der Middletons, das gesamte Dorf hat sperren lassen.
  • Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte (2) waren als Blumenkinder engagiert. Herzogin Catherine verzichtete auf die Rolle als Trauzeugin, um ihrer Schwester nicht die Show zu stehlen.
  • Pippa Middleton trug eine Spitzenrobe des britischen Designers Giles Deacon – aus dem Stoff eines Schweizer Traditionsbetriebs. Die Juwelen stammten von Robinson Pelham – das Label gehört Zoé Benyon (45), der Gattin von Richard Benyon. Sie fertigte 2011 bereits Kates Brautschmuck. Pippa soll in den letzten Wochen wie verrückt trainiert und diätet haben, um an ihrem grossen Tag perfekt auszusehen.

Auf die Trauung folgt ein Champagnerempfang in Benyons Schloss Englefield House, nur wenige Meter von der Kirche entfernt. Das Anwesen diente einst als Kulisse des Kinofilms «X-Men». Nach dem Empfang fährt die Hochzeitsgesellschaft weiter zum Apéro im Garten der nur zehn Kilometer entfernten Villa der Brauteltern Carole und Michael Middleton in Bucklebury. Dort soll auch am Sonntag weitergefeiert werden.

Die Anzahl der Gäste wird auf zwischen 150 und 350 geschätzt. Darunter selbstverständlich Prinz William (34) und Herzogin Catherine (35), Prinz Harry (32) sowie Roger und Mirka Federer. Harrys Freundin Meghan Markle (35) war bei der Trauung nicht dabei. Die Kosten der Hochzeit werden auf über 300'000 Franken geschätzt.