Über eine Million Dollar aus Swiss-Maschine verschwunden

Wieder ein Diebstahl aus einem Schweizer Flugzeug: Nach der Landung einer Swiss-Maschine in New York wurde festgestellt, dass 1,2 Millionen Dollar fehlen. Das FBI ermittelt.

Luftaufnahme eines Gates des Flughafen JFK in New York.

Bildlegende: Bei der Landung in New York war eine Swiss-Maschine um 1,2 Millionen Dollar «leichter». keystone / symbolbild

Aus einer Maschine der Fluggesellschaft Swiss sind offenbar 1,2 Millionen Dollar entwendet worden. Dies bestätigte die US-Bundespolizei FBI gegenüber der Nachrichtenagentur AFP.

Der Diebstahl wurde nach der Landung des Flugzeugs auf dem John-F.-Kennedy-Flughafen in New York bemerkt. Zwar startete die Maschine bereits am Samstag in Zürich. Erst beim Entladen der Fracht am Montag stellte sich aber heraus, dass das Bargeld im Innern eines Fracht-Containers fehlte.

Eine Swiss-Sprecherin bestätigt gegenüber Radio SRF, dass man wegen des Vorfalls in Kontakt mit den US-Behörden stehe.

Offenbar wurden bei dem Diebstahl 92 Millionen Dollar links liegen gelassen. Dies schreibt «ABC News» in ihrer Online-Ausgabe. Das gestohlene Geld soll demnach für die Federal Reserves Bank bestimmt gewesen sein.

Bereits 1978 war der JFK-Flughafen Schauplatz eines spektakulären Diebstahls. Damals wurden fünf Millionen Dollar Bargeld und Schmuck im Wert von 875'000 Dollar aus einer Lufthansa-Maschine gestohlen. Im Februar dieses Jahres wurden in Brüssel aus einer Helvetic-Maschine Diamanten für über 50 Millionen Dollar geraubt.