Zum Inhalt springen

Umweltbewusste Sportler Schwedens joggende Müllabfuhr

Der neuste Fitnesstrend aus Schweden ist gut für die eigene Gesundheit und jene des Planeten.

Legende: Video Die Abfall-Jogger abspielen. Laufzeit 2:33 Minuten.
Aus 10vor10 vom 23.01.2018.

Schwedens neuster Fitnesstrend hat einen ziemlich holprigen Namen. Plogging – eine Kombination aus dem schwedischen Wort «plocka» und dem englischen «jogging». «Plocka» heisst pflücken und genau das tun die Sportler: Sie rennen mit Abfallsäcken durch die Stadt und pflücken Müll von den Strassen.

Die Idee kam einigen sport- und umweltbegeisterten Schweden vor ein paar Monaten. Einer der ersten, der mitmachte, ist Erik Huss. Mittlerweile organisiert er ganze Plogging-Events.

So wuseln regelmässig Grüppchen von Joggern durch die Städte Schwedens und reinigen die Strassen. «Ich hoffe, wir können den Leuten damit ein Vorbild sein», sagt Huss und schiebt nach, dass es mittlerweile schon rund 80 Plogging-Events gegeben habe.

Gruppe Jogger mit Mülltüten in der Hand
Legende: Erik Huss (vorne) organisiert Plogging-Events. SRF

Braucht etwas Überwindung

Die Teilnehmer scheinen Spass daran zu haben. Ein Mann erzählt, es habe ihn zuerst abgestossen, fremden Müll aufzuheben. «Wenn man sich aber mal dazu überwindet, dann klappt das.»

Zum Schluss der gemeinsamen Plogging-Runde wird der Abfall dann fachgerecht entsorgt. Dann gehen die Sportler nach Hause. Mit dem Gefühl, etwas Gutes für ich selber und für die Umwelt getan zu haben.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.