Ungewöhnlicher Zeugenaufruf: Wem gehören diese Ringe?

Wird das eine Geschichte mit Happy End? Die Aargauer Kantonspolizei sucht die rechtmässigen Besitzer von zwei Eheringen, die sie in sichergestelltem Diebesgut entdeckte. «Margot» und «Konrad», die sich am 25. Dezember 1957 das Ja-Wort gaben, konnten bislang noch nicht ausfindig gemacht werden.

Bilder der sichergestellten Eheringe

Bildlegende: Wer kennt Margot und Konrad? Kantonspolizei Aargau

Es ist ein ungewöhnlicher Zeugenaufruf, den die Kantonspolizei Aargau am Nachmittag verschickte. Sie fahndet nach den Besitzern von zwei Eheringen, die die Beamten Ende Januar bei drei mutmasslichen Trickbetrügern in Kaiseraugst fand.

Im Auto der drei Festgenommenen fanden die Beamten Schmuck und Goldmünzen. Der Grossteil des Diebesguts konnte inzwischen seinen rechtmässigen Besitzern übergeben werden. Nur die beiden Eheringe, graviert mit «Konrad 25. Dez. 57» und «Margot 25. Dez. 1957», hätten bislang nicht zugeordnet werden können, heisst es in der Mitteilung der Polizei. Wer die Besitzer der Ringe kennt, möge sich beim Polizeikommando in Aargau melden.