Vogel unter Spionageverdacht

In der Türkei wurde ein Turmfalke vorübergehend festgenommen. Der Vorwurf: das gefiederte Tier sei ein Spion Israels.

Ein Greifvogel mit spitzem Schnabel und grossen dunklen Augen.

Bildlegende: Ein solcher Turmfalke wurde verdächtigt, ein israelischer Spion zu sein. Keystone

Ein Vogel wurde in der Türkei vorübergehend eingesperrt. Das Tier fiel Anwohnern des türkischen Dorfes Altinova auf, weil es einen verdächtigen Metallring am Fuss trug. Daraufhin übergaben sie den Vogel dem lokalen Gouverneur.

Das Tier wurde sogleich in ein Spital gebracht. Mit Hilfe eines Röntgengeräts wurde der Falke auf verdächtige Gegenstände hin untersucht. Auf der Liste der Fahnder: Mikrochips und Abhörgeräte. Doch der Vogel hatte Glück. Nachdem keine verdächtigen Gegenstände gefunden werden konnten, wurde er aus der Haft entlassen.

Israel und die Türkei sind langjährige militärische Verbündete. Die Beziehungen sind seit 2010 jedoch angespannt. Damals tötete eine israelische Spezialeinheit neun türkische Aktivisten, die sich an Bord eines Schiffes mit Hilfsgütern befanden, welches die Seeblockade um den Gazastreifen durchbrechen wollte.