Vom Hunger geplagt: Seelöwenbaby verirrt sich in Luxusrestaurant

Diese Art von Gast hat das Restaurant Marine Room im kalifornischen La Jolla noch nicht gesehen: Ein ausgemergeltes Seelöwenbaby nahm Platz am besten Tisch des Hauses – und legte sich für ein Schläfchen hin.

Video «Das hungernde Seehundbaby im Restaurant» abspielen

Das hungernde Seehundbaby im Restaurant

0:39 min, vom 6.2.2016

Mitarbeiter des schicken Restaurants Marine Room im kalifornischen Strandort La Jolla entdeckten ein Seelöwenbaby, das sich in das Lokal geschlichen hatte. «Am besten Tisch des Hauses», wie der französische Chefkoch Bernard Guillas erzählt, schlief das ausgemergelte Tier ein. «Es hat aber leider nichts zu Essen gefunden.»

Das Restaurant alarmierte ein Rettungsteam des Freizeitparks Sea World in San Diego, welches das extrem unterernährte und dehydrierte Weibchen abholte. Das Team wird das Tier in den folgenden Monaten aufpäppeln und danach wieder auswildern.

El Niño vertreibt Fische

Seit Monaten werden hungerleidende Seelöwenbabys an die kalifornischen Strände angeschwemmt. Grund dafür ist offenbar das Klimaphänomen El Niño: Die wärmeren Meerestemperaturen wirken sich auf die Fischbestände aus – der Futterquelle der Seelöwen.