Waldbrände toben im Zentrum Portugals

Mehrere Hundert Feuerwehrleute kämpfen nahe der Universitätsstadt Coimbra gegen zwei grosse Feuer. Ein Dorf musste vorsorglich evakuiert werden.

Video «Waldbrände im Zentrum Portugals» abspielen

Waldbrände im Zentrum Portugals

0:27 min, vom 26.8.2014

Mehrere hundert Feuerwehrleute kämpfen in Portugal gegen Waldbrände. Wie die Behörden mitteilten, wüteten in der Nacht auf Dienstag zwei grosse Feuer im Zentrum des Landes.

Allein in der Kleinstadt Pampilhosa da Serra nahe der Universitätsstadt Coimbra waren den Angaben zufolge mehr als 400 Feuerwehrleute im Einsatz. Das Dorf Foz do Ribeiro wurde vorsichtshalber geräumt.

Ein weiteres Feuer bedrohte den Angaben zufolge die Ortschaft Montalvão in der Region Portalegre. Wie ein Sprecher der Rettungskräfte sagte, tun dort mehr als 300 Feuerwehrleute «ihr bestes, damit das Feuer nicht die Häuser erreicht».

In diesem Sommer war Portugal von Waldbränden bislang weitgehend verschont geblieben. Im vergangenen Jahr waren von Januar bis Ende August bei Bränden insgesamt mehr als 94'000 Hektar Wald zerstört worden.