Warum Sie Gas und Bremse nie verwechseln sollten

Eine Seniorin tritt in Hausen (AG) beherzt aufs Pedal. Leider aufs falsche. Die Folgen: ein demoliertes Auto und eine beschädigte Hauswand. Die Frau selbst hatte Glück im Unglück.

Viel Glück im Unglück hatte eine Pkw-Fahrerin in Hausen bei Brugg: Am Donnerstagabend um 19.20 Uhr hielt die 79-Jährige ihren VW Polo vor einem Haus an der Hauptstrasse an, um einen Mitfahrer aussteigen zu lassen. Dann passiert es: Statt auf das Brems- drückte sie versehentlich aufs Gaspedal.

Ihr Wagen fuhr vom Vorplatz direkt in die angrenzende Hausfassade und durchschlug frontal ein Fenster. Das Auto blieb in der Fensteröffnung stecken.

Die Lenkerin blieb nach Angaben der Polizei unverletzt. Am Auto sowie am Gebäude entstand ein Sachschaden von rund 10'000 Franken. Die Kantonspolizei verzeigte die Seniorin und nahm ihr den Führerausweis ab.