Weiteres Wrackteil von Flug MH370 identifiziert

Ein Trümmerteil, das auf Mauritius gefunden worden ist, gehört eindeutig zur verschwundenen Maschine der Malaysia-Airlines. Das Rätsel um Flug MH370 wird damit nicht kleiner.

Video «Flugzeug-Trümmerteil gehört zu MH370» abspielen

Flugzeug-Trümmerteil gehört zu MH370

0:29 min, aus Tagesschau am Mittag vom 7.10.2016

Erneut gibt das Meer ein Trümmerteil des abgestürzten Fluges MH370 der Malaysia-Airlines preis: Diesmal stammt der Fund von der Insel Mauritius. Sie liegt Tausende Kilometer entfernt vom vermuteten Absturzgebiet der Maschine westlich von Australien.

Auch die ersten Wrackteile waren im Indischen Ozean aufgetaucht: An der Küste der französischen Insel La Réunion vor der Ostküste Afrikas.

Angehörige hält an einer Kundegebung ein Schild in die Höhe mit der Aufschrift "MH370 Find the Plane"

Bildlegende: Die Angehörigen der Opfer von Flug MH370 verlangen weiterhin die Aufklärung des mysteriösen Absturzes im Meer. Reuters

Teil eines Flügels

Das vor fünf Monaten auf Mauritius entdeckte Wrackteil ordnen Experten nach eingehenden Untersuchungen nun eindeutig dem verschollenen Flug MH370 zu. Es handle sich um die Hinterkante eines Flügels der vor mehr als zwei Jahren verschwundenen Malaysia-Airlines-Boeing, teilte die australische Transportsicherheitsbehörde.

Auf dem Wrackteil entdeckten Experten eine Nummernfolge, die sie eindeutig der verschwundenen Maschine zuordnen konnten. Es sei das dritte bestätigte Wrackteil der MH370, erklärte der Sprecher der Börde.

MH370 seit zweieinhalb Jahren verschollen

Die Boeing 777 der Malaysia Airlines mit 239 Menschen an Bord war im März 2014 auf dem Flug von Kuala Lumpur nach Peking spurlos verschwunden. Das löste eine bisher beispiellos umfangreiche Suchaktion westlich von Australien aus. Die Meeresströmung kann Wrackteile allerdings über grosse Distanzen verschieben.