Weltgrösster Offshore-Windpark eingeweiht

Der britische Premierminister David Cameron hat eine Windanlage eingeweiht, die für eine halbe Million Menschen Strom liefern soll.

Windpark.

Bildlegende: Gebaut und finanziert wurde der Windpark von ausländischen Firmen. Keystone

Mit einer Gesamtleistung von 630 Megawatt soll das Windkraftwerk rund 500'000 Haushalte mit sauberem Strom versorgen.

«Berechenbares Investitionsklima»

Eigner des Projektes sind Dong Energy, Eon und Masdar, der Ökoenergiekonzern des Emirats Abu Dhabi. Siemens lieferte alle 175 Windturbinen und die Netzanbindung. Gemeinsam mit Dong Energy wird Siemens den Service für das Windkraftwerk übernehmen. Jährlich werden durch den Windpark rund 900'000 Tonnen CO2 eingespart.

Cameron sagte bei der Einweihung in der südenglischen Stadt Margate, das Grossprojekt zeige, dass Grossbritannien in Sachen Ökostrom ein klares, berechenbares Investitionsklima besitze.