Zum Inhalt springen

Weltkulturerbe ignoriert Lastwagen beschädigt berühmte Nazca-Linien in Peru

Legende: Video Der Lastwagen hat drei Linien beschädigt abspielen. Laufzeit 00:26 Minuten.
Aus News-Clip vom 31.01.2018.
  • Ein Lastwagenfahrer hat mit seinem Fahrzeug Reifenspuren auf den 2000 Jahre alten Geoglyphen in Peru hinterlassen. Er wurde festgenommen und angeklagt.
  • Auf einer Strecke von rund hundert Metern wurden drei Linien beschädigt, die Teil eines Eidechsenbildes sind.
  • Der Fahrer gab an, er sei in das geschützte Gebiet eingedrungen, um einen Reifen zu wechseln.
  • Nun will die Regierung das 450 Quadratkilometer grosse Areal künftig auch nachts und mit Drohnen überwachen.

Die Nazca-Linien

Die Nazca-Linien bilden 370 Figuren, die nur von der Luft aus zu erkennen sind. Sie wurden 1994 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt.

Auf einer Fläche von 500 Quadratkilometern sind geometrische Formen, Abbilder von Menschen und Tieren zu sehen. Oft sind die figurbildenden Linien nur wenige Zentimeter tief.

Die Linien wurden zwischen 800 und 600 v. Chr. angelegt. Über deren Sinn und Zweck gibt es verschiedene Theorien.

Legende: Nazca-Linien SRF

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.