Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama Wie ein kleiner Bär zum Youtube-Hit wurde

Ein Bärenbaby, ein resolutes Muttertier und eine Prise Drama, dazu ein Augenzeuge, der im rechten Moment die Kamera laufen liess – genug Zutaten, um weltweit die Herzen zu erwärmen. Jöööööh!

Legende: Video Augen auf im Strassenverkehr! abspielen. Laufzeit 00:22 Minuten.
Aus News-Clip vom 22.05.2014.

Ein Video von einem kleinen Bären und seiner Mutter geht um die Welt. Der nur wenige Sekunden kurze Clip zeigt, wie die Bärenmutter ihr Junges womöglich vor dem Tod bewahrt. Der kleine Bär hatte kurz zuvor die Absperrung zu einem Highway im Kootenay National Park in Kanada überquert.

Alleine hätte das Junge den Weg über die Mauer sicher nicht mehr geschafft. Musste es aber auch nicht. Mutter Bär beugt sich im richtigen Moment beherzt über die Absperrung und zieht den Nachwuchs auf die sichere Seite. Ob es dahinter eine Standpauke gab, ist nicht überliefert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von peter Steiner, 8810 Horgen
    Haha, der kleine Bär hätte auch nicht über die Mauer zurückgehen müssen, sondern hätte rechts durch die Lücke schlüpfen können (soviel zum Textes:"Alleine hätte das Junge den Weg über die Mauer sicher nicht mehr geschafft.").
    Ablehnen den Kommentar ablehnen