Zum Inhalt springen

Panorama Willst du mich heiraten? – Wuff!

In Peru geben sich Vierbeiner das Ja-Wort. Ob total romantisch oder schlicht und einfach eine Schnapsidee – als Geschäftsmodell funktioniert dieser Anlass allemal.

Legende: Video «Eine tierische Hochzeit (unkomm.)» abspielen. Laufzeit 0:24 Minuten.
Vom 19.05.2014.

Ist das der grösste Tag eines Hundelebens? Zumindest scheint es für die Herr- und Frauchen ein bedeutendes Ereignis zu sein, denn sie bezahlen gutes Geld um ihre Vierbeiner verheiraten zu lassen. Sie bekommen eine echte Heiratsurkunde des Bezirkes San Miguel. Als Unterschrift wird auch der Pfotenabdruck akzeptiert.

Braut und Bräutigam
Legende: Der tierische Bräutigam zu seiner Braut: «Schau mir in die Augen Kleines!» Keystone

Ob die Liebe ewig währen wird, kann die Organisatorin nicht garantieren. Zumindest geschäftlich ist dieses Vorhaben ein Erfolg. Ingrid Chavarri veranstaltet schon seit dem Jahr 2000 Hundehochzeiten. Seither ist die Nachfrage ständig gestiegen. Für die Betreiberin dieses Anlasses steht jedoch, laut eigenen Angaben, nicht das Geld im Vordergrund. Sie wolle damit die Hundebesitzer zu verantwortungsvollen Menschen erziehen. Was sich die Hunde sich dabei denken und vor allem wie sie sich scheiden lassen könnten, ist nicht bekannt.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.