Woll-Jacke für nackt geborenen Skippy

«Es hat einfach nur Pech gehabt», sagt die Besitzerin des jungen Schafs Skippy. Das Lamm kam ohne Fell zur Welt. Damit das Kleine nachts nicht friert, fertigte ihm die Engländerin eine Jacke aus einem alten Pulli.

Dieses Schaf wurde nicht etwa geschoren. Es kam ohne Fell zur Welt. Die Besitzerin berichtet dem englischen Sender BBC, es sei von seiner Mutter ausgestossen worden – womöglich wegen ungewöhnlichen Aussehens.

Die Britin war zunächst unsicher, ob das Lamm krank sei. Doch es gedieh prächtig, nur halt ohne Fell. Da es auch in Grossbritannien derzeit für die Jahreszeit eher zu kühl ist, brauchte das Tier einen Kälteschutz.

Darum bastelte die Besitzerin ihm eine Jacke aus einem alten Pullover. Das Tier erhielt den Namen Skippy – in Anlehnung an das Känguru aus der australischen TV-Serie, welchem es gleicht.

Und so schaut Skippy jetzt schon fast wieder aus wie ein richtiges Schaf.