Wozniak zur IT-Sicherheit: «Du musst dich prüfen»

Steve Wozniak hat Apple gegründet. Damit gilt er als Pionier der IT-Welt. Sein visionäres Gespür für digitale Trends ist legendär. «SRF News» hat ihn in Zürich für ein kurzes Gespräch getroffen. Beim Thema Sicherheit fordert «Woz» mehr Selbstverantwortung.

Video «Apple-Gründer Steve Wozniak im Interview» abspielen

Apple-Gründer Steve Wozniak im Interview

5:25 min, vom 11.3.2015

Steve Wozniak war im Worldwebforum in Zürich. Gelegenheit, den Apple-Gründer zum Thema Sicherheit in der digitalen Welt zu befragen. Beispielsweise zum drohenden Szenario eines «Cyberwars». «Ich wünschte», sagt Wozniak im Interview, «wir hätten eine einzige Welt. Und eine einzige Weltregierung, die den virtuellen Krieg nicht nötig hätte».

Doch Wozniak sieht sich nicht als Moralapostel: Er gibt zu bedenken, dass man mit den Risiken unbegrenzte Freiheiten bezahlt. Moderne Computer seien «so offen» erschaffen worden, dass «User von überall in der Welt» ins Internet hineingelangen könnten. Und genau das seien die «Löcher», die heute für Cyberattacken genutzt würden.

Vor die entsprechende Herausforderung gestellt, verlangt er vom Menschen grösstmögliche Selbstverantwortung: «Du musst dich prüfen», sagt er, «wer du bist, was du brauchst und was du tust».

Steve Wozniak

Steve Wozniak wurde am 11.8.1950 in Kalifornien geboren. Zusammen mit Steve Jobs und Ronald Wayne gründete er 1976 Apple. Er entwickelte die Personal-Computer, Apple I und II. Wozniak gründete seit den 1980er Jahren mehrere IT-Firmen, blieb aber bis heute Apple-Mitarbeiter. «Woz» gilt in der IT-Szene als «Guru» mit gutem Gespür für kommende Trends.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Apple-Mitbegründer Steve Wozniak

    Aus 10vor10 vom 10.3.2015

    In einer kleinen Garage in Kalifornien startete die Vision von Steve Jobs. Was viele nicht wissen: Jobs gründete Apple nicht alleine. Ein weiteres Gründungsmitglied ist nämlich sein Kollege Steve Wozniak. Der visionäre Computeringenieur erzählte «10vor10» anlässlich des Worldwebforums in Zürich, wie er die Welt von morgen sieht.