Zum Inhalt springen

Zum Jungfernflug gestartet Grösstes Wasserflugzeug der Welt hebt ab

Legende: Video Chinesisches Wasserflugzeug startet abspielen. Laufzeit 0:50 Minuten.
Vom 24.12.2017.
  • Die vom staatlichen Flugzeugbauer Avic produzierte Maschine startete in der südchinesischen Stadt Zhuhai zu einem einstündigen Flug.
  • Das Flugzeug kann auf klassischen Flugplätzen und auf dem Wasser starten und landen.
  • Das neue Amphibienflugzeug ist etwa so gross wie eine Boeing 737.

Die Turboprop-Maschine vom Typ AG600 ist für 50 Passagiere ausgelegt. Sie ist deutlich grösser als jedes andere Flugzeug, das auf dem Wasser landen kann und hat eine Reichweite von 4500 Kilometern.

Das Flugzeug kann militärisch eingesetzt werden, sei aber auch für Rettungseinsätze auf See sowie für Löscharbeiten bei Waldbränden gedacht, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Modernisierung der Luftwaffe

Das staatliche Fernsehen übertrug den Start des Flugzeugs live. Bei seiner Rückkehr wurde es von einer chinesische Flaggen schwenkenden Menschenmenge empfangen.

Die Entwicklung ist der jüngste Schritt Chinas bei der Modernisierung des Militärs. Das Land streitet sich unter anderem mit anderen mehreren in Südostasien um Gebiete im Südchinesischen Meer.

Flugzeug bei der Landung.
Legende: Lufttaufe geglückt: Das grösstes Wasserflugzeug der Welt auf seinem Jungfernflug. Reuters

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Die "SUPERLATIVEN" dieser Welt - dafür werden keine Kosten gescheut - auf der andern Seiite, die ausufernde, massive Überbevölkerung, die stetig zunehmende Natur-Ausbeutung-und Zerstörung - damit auch Verarmung, Elend, Hungersnot von Millionen von Menschen!! Menschen setzen Prioritäten...!?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Harald Buchmann (Harald_Buchmann)
    Neben Rettung auf See wird wohl vor allem der Tourismus das Flugzeug nutzen, um kleine Inseln im Südchinesischen Meer zu besuchen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von markus aenishaenslin (aenis)
    Der westliche Kapitalismus, billige Arbeitskräfte hat China groß gemacht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Harald Buchmann (Harald_Buchmann)
      Der westliche Kapitalismus war und ist als Kunde wichtig, die billigen Arbeitskräfte haben alle armen Länder zu Verfügung, Afrika, Indien, Südostasien. Gross wurde China durch ein politisches System und eine Denkweise die dem Marxismus entspringen, die Fakten über die Ideale setzt (historischer Materialismus) und Entwicklung der Wirtschaft über alles setzt (Deng Xiaoping Theorie), seit 15 Jahren kam dann noch Umwelt und soziale Gerechtigkeit dazu (wissenschaftliche Entwicklungsdoktrin).
      Ablehnen den Kommentar ablehnen