Zum Inhalt springen

Zum siebten Mal in Folge «Forbes» kürt Merkel erneut zur mächtigsten Frau des Jahres

Auf Platz zwei landet Grossbritanniens Premierministerin Theresa May. Nicht mehr in den Top 5: Hillary Clinton.

Das US-Magazin «Forbes» hat die deutsche Kanzlerin Angela Merkel zum siebten Mal in Folge zur mächtigsten Frau des Jahres gekürt. Die CDU-Politikerin «hält ihren Platz nach einem Sieg in einer heftig umkämpften Wahl», schreibt die Zeitschrift. «Deutschland ist die viertgrösste Wirtschaft nach BIP (Bruttoinlandsprodukt) und die grösste, die von einer Frau angeführt wird.»

Hillary Clinton rutsch 61 Plätze nach unten

Auf dem zweiten Platz der «Forbes»-Liste landet als Neueinsteigerin Grossbritanniens Premierministerin Theresa May. Die Demokratin Hillary Clinton, die Donald Trump in der US-Präsidentenwahl unterlag, rutscht vom zweiten auf den 63.Platz der jährlichen Rangliste ab.

Für die Liste berücksichtigt «Forbes» unter anderem Vermögen, Medienpräsenz und Einfluss der jeweiligen Frauen. Welche Damen es in die Top fünf geschafft haben, sehen Sie in der Bildergalerie.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.