Zwei Kinder bei Vulkanexplosion auf Sizilien getötet

Der kleine Vulkan in einem Naturschutzgebiet nahe der sizilianischen Stadt Agrigent galt als inaktiv – bis gestern. Zwei Geschwister im Alter von sieben und neun Jahren kamen bei der unerwarteten Explosion ums Leben.

Die kleinen Vulkane des Naturschutzgebietes Macalube.

Bildlegende: Die kleinen Vulkane des Naturschutzgebietes Macalube in der Nähe der Stadt Agrigent. Wikipedia Mjobling

Die Explosion des Vulkans nahe der Stadt Agrigent kam urplötzlich. Durch die Eruption wurde eine Masse aus Gas und Schlamm in Bewegung gesetzt, die ein sieben Jahre altes Mädchen mitriss und tötete. Die Leiche ihres zwei Jahre älteren Bruders konnte erst nach einer längeren Suchaktion mit Hunden geborgen werden, wie italienische Medien berichteten. Der Vater der Kinder konnte sich knapp retten.

Die Staatsanwaltschaft von Agrigent hat Ermittlungen eingeleitet. Die Ermittler wollen feststellen, ob in dem Naturschutzpark die nötigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden. Der Park wird von dem Naturschutzverband Legambiente verwaltet.