15 Unfälle im Kanton Aargau wegen Schnees auf den Strassen

Gleich mehrmals musste die Kantonspolizei Aargau am Dienstagvormittag ausrücken. Grösstenteils kam es zu Kollisionen zwischen Personenwagen, dabei verletzten sich mehrere Personen leicht.

Personenwagen liegt auf der rechten Seite neben der Strasse, die voll Schnee ist

Bildlegende: 15 Unfälle zählte die Kantonspolizei Aargau am Dienstagvormittag. ZVG

Wegen winterlichen Strassenverhältnisse ist es im Kanton Aargau am frühen Dienstagmorgen gleich zu mehreren Verkehrsunfällen gekommen: Insgesamt gab es 15 Unfälle.

Einige Personen wurden leicht verletzt und mussten ins Spital eingeliefert werden. Bei den meisten Unfällen handelt es sich um Autokollisionen auf glatten Strassen, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Kollisionen ereigneten sich unter anderem in Oftringen und Boswil. Die Zurzibergstrasse zwischen Tegerfelden und Bad Zurzach musste wegen der schneebedeckten Fahrbahn gar für kurze Zeit komplett gesperrt werden.

Ruhig blieb es dafür im Kanton Solothurn kam es auf Anfrage zu keinen Unfällen wegen Schnee auf den Strassen.