Baustelle Bözbergtunnel 2000-Tonnen-Monster frisst sich durch den Bözberg im Aargau

Die SBB baut im Auftrag des Bundes bis 2020 die Gotthard-Achse aus. Das Ziel: Mehr Güter auf die Schiene bringen. Mit dem neuen Korridor können Lastwagen mit einer Höhe von vier Metern per Bahn transportiert werden. Damit das geht, braucht es die richtige Tunnelbohrmaschine.

Video «2000-Tonnen-Monster frisst sich durch den Bözberg» abspielen

2000-Tonnen-Monster frisst sich durch den Bözberg

2:21 min, aus Schweiz aktuell vom 22.2.2017

Die Tunnelbohrmaschine macht den Bözbergtunnel grösser. Die Baustellenbegehung zeigt die Dimensionen des Projekts. Das ganze Projekt ist umfangreich. Auf 270 Kilometern Strecke werden total 20 Tunnels auf vier Meter Höhe ausgebauht. Dazu muss man 80 Perron-Kanten oder Fahrstromanlagen zum Beispiel angepasst werden.

Fast die Hälfte aller Kosten für Bözbergtunnel

Das alles kostet rund 710 Millionen Franken. dAs Parlament hat den Kredit 2013 bewilligt. 350 Millionen Franken davon sind nötig für den Neubau des Bözbergtunnels.

Das Ziel: Ab 2030 können pro Jahr zusätzlich rund 240'000 Lastwagen die Alpen auf der Schiene queren. Der kombinierte Verkehr wird damit ausgebaut.

Heute in «Schweiz aktuell»

Sendungslogo von «Schweiz aktuell»

Mehr dazu sehen Sie in der Sendung «Schweiz aktuell» um 19.00 Uhr auf SRF 1.