50 Jahre Skilifte Balmberg – und noch kein Schnee in Sicht

Seit 50 Jahren können Ski-Begeisterte im Mittelland auf den Balmberg und dort skifahren. In dieser Saison feiert die Sportanlagen Balmberg AG einen runden Geburtstag und wird im Februar auch dementsprechend feiern. Noch fehlt aber das Wichtigste – der Schnee.

Grüne Wiesen und vereinzelte kleine Schneefelder.

Bildlegende: Noch ist grün die dominierende Farbe auf der Skipiste des Kähle-Skiliftes. ZVG

«Nein, ich schreibe den Winter noch nicht ab, dafür ist es zu früh», meint Guido Sterki und will nicht daran denken, dass der Schnee noch immer nicht gekommen und geblieben ist. Dass die weisse Pracht ausgerechnet im Jubiläumsjahr fehlt, betrübt den Verwaltungsratspräsidenten der Sportanlagen Balmberg AG nicht.

Er glaubt an Schnee, oder hofft zumindest darauf, dass es zumindest bis am 22. Februar noch genug schneit. An jenem Samstag nämlich laden die Skilift-Betreiber auf dem Balmberg zum Jubiläums-Anlass: Dann wird ein Zelt aufgestellt, gefeiert und am Abend dürfen alle gratis in der Nacht skifahren.

Im Moment sieht es auf dem Balmberg noch gar nicht nach Skifahren aus, deshalb weilt Sterki derzeit im Saanenland im Kanton Bern, und fährt dort Ski. «Das ist schon bitter, dass wir auf dem Balmberg noch nicht skifahren können», meint Guido Sterki. «Dafür haben wir derzeit auch praktisch keine Fixkosten. Die fallen erst an, wenn Schnee da ist.»

Eifersüchtig auf die Pisten im Berner Oberland ist Guido Sterki übrigens nicht: «Ohne Schneekanonen würde auch hier nichts laufen», fügt der Ski-Fan hinzu.