Aarau ist nun die grösste Gemeinde im Kanton

Lange war der Ausgang des Rennens offen. Aarau und Wettingen lieferten sich ein Kopf an Kopf-Rennen. In den vergangen zwei Wochen ist jedoch nun Aarau stärker gewachsen als die Gemeinde im Ostaargau. Das zeigen Recherchen des Regionaljournals von Radio SRF.

Altstadt Aarau

Bildlegende: In Aarau wohnen rund 70 Personen mehr als in Wettingen. Keystone

Mit der Fusion von Aarau und Rohr Anfang 2010 hat die Kantonshauptstadt einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht. Bei der Anzahl Einwohner hat sich Aarau seit dann immer mehr an Wettingen angenähert. Beide haben rund 20‘300 Einwohner.

Seit Ende Oktober hat Aarau nun zum Sprung angesetzt und Wettingen überholt. Rund 70 Einwohner leben zurzeit mehr in der Hauptstadt als in der Gemeinde im Limmattal. In Aarau sind es 20'379 Einwohner, in Wettingen 20'304 Personen, die hier momentan wohnen (Stand Wochenende 15. November 2014). Aarau hat also den Spitzenplatz erreicht.

«  Das ist eine gute Nachricht. Es zeigt, dass sich die Anstrengungen der Stadt Aarau gelohnt haben. »

Jolanda Urech
Stadtpräsidentin Aarau

Wettingen nicht mehr grösste Gemeinde

Dass Wettingen nur noch die zweitgrösste Gemeinde im Kanton ist, nimmt Gemeindeammann Markus Dieth sportlich. Jahrelang hat sich Wettingen über den Spitzenplatz gefreut.

Trotzdem: Man gratuliere Aarau, sagt Dieth gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Radio SRF. Allerdings sei ihm die Einwohnerzahl auch nicht so wichtig. Man wolle vor allem gute Dienstleistungen erbringen und für die Einwohner attraktiv sein. Das gelte wohl für Wettingen und Aarau, meint Dieth weiter.