Aarau: Saisonstart der Pferderennen im Schachen

Im Aarauer Schachen findet am Sonntag das erste von insgesamt vier Pferderennen der Saison statt. Die Rennen sind für Aarau ein sportlicher Leuchtturm und weit über die Kantonsgrenze bekannt.

Pferderennen mit zwei Pferden die um die Kurve jagen.

Bildlegende: Wie hier im Bild am 6. Juni 2012 sollen auch am kommenden Wochenende spannende Rennen im Schachen stattfinden. ZVG

Schnelle Pferde, eifriges Wetten und ein grosses Volksfest. Das dürfen die Besucher der Pferderennen im Aarauer Schachen erwarten. Morgen findet der erste von insgesamt vier Renntagen dieser Saison in Aarau statt.

Trotz schlechten Wetterprognosen rechnet der Aargauische Rennverein auch dieses Jahr mit vielen Besuchern. Die Anlage am Aareufer gilt als schönste Pferderennbahn der Schweiz und hat bereits internationale wie den Fürsten von Monaco nach Aarau gelockt. Die Rennen im Schachen seien aber auf keinen Fall ein elitärer Anlass, erklärt SRF Sport-Redaktor Heinz Triebold: «Natürlich hat es auch Frauen mit Stöckelschuhe und grossen Hüten, aber genauso auch Besucher die in Gummistiefeln kommen.» In Aarau vermische sich alles zu einem riesigen Volksfest.

Los geht es am Sonntag mit den Ponyrennen für die Kinder. Danach folgen Rennen in unterschiedlichen Disziplinen wie Trab-, Flach-, oder Hürdenrennen. Wer sich die teuren Pferde von nah ansehen möchte, kann das beim Führring machen. Hier werden alle Rennpferde vorgeführt und von einem Speaker vorgestellt, erklärt Triebold: «So kann man sich besser entscheiden, auf welches Pferd man setzten will.» Der Mindesteinsatz in Aarau beträgt einen Franken.