Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargauer Budget Parlamentskommission will mehr sparen

In der Diskussion um das Aargauer Budget 2018 stellt sich die Kommission in wichtigen Punkten gegen die Regierung. Eine heisse Budgetdebatte ist vorprogrammiert.

Dies sind die Punkte, in denen die Parlamentskommission anderer Meinung ist als die Aargauer Regierung:

  • Die Kommission will Lehrern und Kantonsangestellten nur 0,5 Prozent mehr Lohn zahlen. Die Regierung möchte eine Lohnerhöhung von einem Prozent.
  • Eine Steuererhöhung in den nächsten Jahren lehnte die Kommission ab. Die Regierung wollte 2019 die Steuern um fünf Prozent erhöhen.
  • Schulden sollen auch in den kommenden Jahren zurückgezahlt werden, findet die Parlamentskommission. Die Regierung möchte die Rückzahlungen sistieren.

Fazit: Bei wichtigen Punkten liegen die Parlamentskommission und die Regierung weit auseinander. Die Parlamentarier möchten tendenziell mehr sparen als die Regierung. Dabei geht es um Dutzende Millionen Franken, die eingespart werden müssten.

Das letzte Wort zum Budget 2018 hat der Grosse Rat. Die Budgetdebatte dürfte unter diesen Vorzeichen hitzig werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.