Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Aargauer Grüne auf Präsidentensuche

Im Herbst will die aktuelle Präsidentin der Aargauer Grünen, Gertrud Häseli, ihr Amt abgeben. Dies teilte sie anlässlich der Mitgliederversammlung in Baden mit. Der Zeitpunkt sei günstig, so Häseli.

Gertrud Häseli
Legende: Seit 2009 ist Gertrud Häseli im Präsidium der Grünen Aargau. Diesen Herbst wird der Posten nun frei. Keystone

Die Aargauer Grünen müssen einen neuen Präsidenten oder eine neue Präsidentin wählen. Die Wittnauer Biobäuerin und Grossrätin Gertrud Häseli liess sich zwar an der Mitgliederversammlung vom Montag in Baden noch einmal wählen - allerdings nur bis nächsten Herbst.

Neue Kräfte sollen neue Strategie umsetzten

Dann wolle sie ihr Amt abgeben, teilte die Partei am Dienstag mit. Es sei ein günstiger Moment im Zwischenwahljahr, das Präsidium in neue Hände zu geben, wird Häseli in der Mitteilung zitiert. Der im letzten Herbst eingeleitete Strategieprozess nehme konkrete Formen an. Neue Kräfte sollen die Umsetzung an die Hand nehmen. Der Vorstand setzte inzwischen eine dreiköpfige Findungskommission ein, welche sich der Suche annimmt.

Die 50-jährige Häseli leitet seit 2009 die Geschicke der Grünen Aargau, zuerst als Co-Präsidentin zusammen mit Andreas Thommen, zuletzt alleine. Bei den Gesamterneuerungswahlen 2012 verloren die Grünen drei ihrer 13 Grossratssitze, verteidigten aber den Regierungssitz von Susanne Hochuli. Bei den Nationalratswahlen 2011 konnte der Sitz von Geri Müller gehalten werden.