Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Aargauer Kantorei führt Requiem von Suppé in Zofingen auf

Erstaunlich aber möglich: Franz von Suppé, bekannt als berühmter Operetten-Komponist, hat auch ein Requiem geschrieben. Ein besonderes Werk, welches die Aargauer Kantorei am Ostersamstag in Zofingen aufführt. Der Laienchor wagt damit eine musikalische Überraschung.

Chor und Posaunen
Legende: Rund 70 Mitglieder der Aargauer Kantorei führen ein ganz besonderes Passionskonzert in Zofingen auf. zvg/Ingo Höhn

Franz von Suppé ist vor allem als Operetten-Komponist bekannt. Aber er hat in seinen Jugendjahren, bevor er in Wien tätig war, auch viele Werke der Kirchenmusik erschaffen. «Johannes Brahms sagte, Suppé habe für seine weltliche Kompositionen bei den geistlichen Werken wesentliches gelernt», erklärt Daniel Schmid, der musikalische Leiter der Aargauer Kantorei.

Die Kantorei ist ein Laienchor und im Aargau seit 1985 aktiv. Der Chor ist mit rund 70 Mitgliedern in der Zofinger Stadtkirche zu hören. Am Ostersamstag tritt er zusammen mit der «Chapelle Ancienne» auf.

«Wir spielen mit Instrumenten mit Darmsaiten, mit Wiener Hörnern, (...) das ergibt einen ganz anderen Klang als wir uns von klassischen Orchestern gewöhnt sind», weiss Schmid. Tickets für das Passionskonzert sind in an der Abendkasse erhältlich.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.