Aargauer Reiseunternehmen Twerenbold baut Flotte aus

Twerenbold lässt für 20 Millionen Franken ein fünftes, eigenes Flussschiff bauen. Das 135 Meter lange Motorschiff «Excellence Princess» wird ab 2014 in Europa im Einsatz stehen.

Zwei Schiffe der Firma Twerenbold

Bildlegende: Zwei der vier bisherigen Flusskreuzfahrtschiffe von Twerenbold. Das neuste Schiff der Flotte steht ab 2014 im Einsatz. ZVG

Die Hülle des Schiffes entsteht derzeit in Belgrad, danach wird eine holländische Werft den Innenausbau realisieren, wie die Twerenbold Reisen Gruppe am Dienstag mitteilte. Das Schiff bietet Platz für 186 Passagiere in 12 Junior Suiten und 81 Kabinen.

«Im Sommer und Herbst wird das Schiff von Passau her über Wien und Budapest ins Donaudelta fahren», erklärt Inhaber und Verwaltungsratspräsident Werner Twerenbold gegenüber dem SRF-Regionaljournal. Im Frühjahr verkehrt das Schiff dann auf dem Rhein.

«Es läuft gut»

Das zu 100 Prozent eigenfinanzierte und besitzergeführte Unternehmen erzielt pro Jahr einen Umsatz von 120 Mio. Franken. Zur Gruppe gehören die Firmen Twerenbold Reisen, Reisebüro Mittelthurgau sowie Imbach Reisen.

1895 wurde das Unternehmen gegründet, und ist in den letzten 40 Jahren stark gewachsen. «Von drei Millionen Franken Umsatz bis hin zu den aktuell 120 Millionen», informiert Werner Twerenbold. Das Unternehmen laufe gut, weil man längerfristig plane, gut zu Mitarbeitern und Kunden schaue und weil man keine Dividende auszahle, so der Inhaber. «Der Gewinn wird in das Unternehmen gesteckt und zu Investitionszwecken benutzt.»

Die Gruppe zählt rund 100'000 Kunden pro Jahr und beschäftigt 250 Mitarbeitende. Sie besitzt 62 eigene Busse und bislang vier eigene Flusskreuzfahrtschiffe unter Schweizer Flagge. Die Gruppe betreibt am Hauptsitz in Baden-Rütihof und in Bern-Burgdorf eigene Bus-Terminals.