Aargauer sind mit Bus und Bahn zufrieden – aber nicht ganz

Die Werte aus der letzten Umfrage zeigen: Die Benutzer des öffentlichen Verkehrs im Aargau sind mit dem Angebot grundsätzlich glücklich. Allerdings gibt es noch Luft nach oben.

ag Kundenzufriedenheit ÖV Aargau 2015 Zwischen August und Oktober haben die Meinungsforscher 4'300 Fragebögen verteilt. 61 Prozent davon wurden zurückgeschickt. GFK Schweiz

Die Aargauer Benutzerinnen und Benutzer von Bahn und Bus sind mit den Angeboten des öffentlichen Verkehrs grundsätzlich zufrieden. Das zeigt eine erneute Kundenbefragung im Auftrag des Kantons. Die Fahrgäste loben den Ausbau des Angebots und wünschen sich mehr Sauberkeit bei den Haltestellen.

Zwei Männer gehen auf eine Türe mit der Überschrift SBB zu

Bildlegende: Die Kunden kritisieren vor allem die dreckigen Bahnhöfe. Keystone

Im Vergleich zur Umfrage von vor zwei Jahren stieg die Kundenzufriedenheit leicht, wie das kantonale Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) am Donnerstag mitteilte. Der öffentliche Verkehr erzielte 75 von 100 möglichen Punkten. Der Wert liegt um zwei Punkte höher als 2013.

Der Kanton Aargau sei bei der Weiterentwicklung des öffentlichen Verkehrs auf dem richtigen Weg, schlussfolgert der BVU. Der Ausbau der Angebote, vor allem an Abenden und an den Wochenenden, komme bei den Fahrgästen gut an.

Die Befragten schätzen auch die verbesserte Signalisation mit klaren Wegweisern zu den Abfahrtsorten. Der Komfort des in den vergangenen Jahren erneuerten Rollmaterials wird gemäss Befragung als gut eingestuft.

Mehr Sauberkeit gewünscht

Trotz der allgemeinen Zufriedenheit sehen die Fahrgäste auch einen Nachholbedarf. So kritisieren sie die mangelnde Sauberkeit bei den Haltestellen. Es dauere länger, bis Schmierereien weggeputzt seien.

Die Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GfK Switzerland fand zwischen August und Oktober statt. Rund 2600 Personen machten mit. 61 Prozent der 4300 verteilten Fragebögen wurden zurückgeschickt.