Regionale Nachwuchstalente Aargauer Tamar Som glänzt im Ausland in Physik und Chemie

Portrait

Bildlegende: Tamar Som besucht die Kantonsschule Baden und konnte diesen Sommer dank seines Talents ins Ausland reisen. zvg

Er ist Kantonsschüler und macht in den Ferien nicht einfach frei, sondern reist durch die Welt. Nicht an den Strand, sondern an internationale Wettkämpfe unter Nachwuchstalenten aus aller Welt. Die Rede ist von Tamar Som aus Lengnau.

«  Es war ja nur ein kleiner Teil Chemie und Physik. Der Rest waren Ferien für mich. »

Tamar Som
Kantischüler aus Lengnau

Der 19-jährige aus dem Aargauer Surbtal konnte nach Thailand und Indonesien reisen. Zuerst an die Chemie-Olympiade, dann an die Physik-Olympiade. Tamar Som geht an die Kantonsschule Baden und war Teil des Schweizer Teams an der Chemie-Olympiade in Thailand. «Gegen die starke internationale Konkurrenz konnten sich die Schweizer leider nicht durchsetzen», schreibt der Verband Schweizer Wissenschafts-Olympiaden in einer Mitteilung.

Erfolgreicher lief es dem Aargauer in Indonesien, an der Physik-Olympiade. Som hole eine Ehrenmeldung (Honorable Mention). Er war Teil eines fünfköpfigen Teams. Die vielen Schüler mussten an zwei Prüfungstagen Aufgaben lösen. Es gab auch eine fünfstündige Theorieprüfung. Bei einer Problemstellung konnten nur 5 von 600 Schülern die Lösung finden, meldet der Verband weiter.