Aargauer und Solothurner Traditionen fotografisch festgehalten

«Heisse Öfen & Rüeblitorte» – so heisst die neue Ausstellung im Forum Schlossplatz in Aarau. Es geht um Bräuche und Traditionen, um den Meitlisunntig in Fahrwangen etwa oder um den Töfftreff Hauenstein in Trimbach. Festgehalten sind die Bräuche auf Fotos mit speziellen Blickwinkeln.

Aufbau des Fasnachtsfeuers in Wittnau.

Bildlegende: Aufbau des Fasnachtsfeuers in Wittnau. Oliver Lang

Der Bund stiess das Projekt an, die Kantone setzen es um, es geht um das «Immaterielle Kulturerbe». Die Kantone Aargau und Solothurn haben dazu eine Liste erstellt mit lebendigen Traditionen und Bräuchen.

Die Projeltleitung will es aber nicht damit bewenden lassen, dieses Kulturerbe zu dokumentieren und über das Internet zugänglich zu machen. Sie will auch eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglichen. So wurden im Aargau Theaterschaffende dazu eingeladen, sich mit dem Thema «Essen» zu beschäftigen.

Das Forum Schlossplatz in Aarau führt nun die Diskussion mit der Foto-Ausstellung «Heisse Öfen & Rüeblitorte» weiter. Die Fotografen Philipp Künzli und Oliver Lang nähern sich künstlerisch den mehr oder weniger bekannten Bräuchen an. Sie porträtieren die gelebten Traditionen und die Menschen dahinter aus überraschenden Blickwinkeln.