Aktionäre stehen hinter Führungsspitze des FC Aarau

Rund 200 Aktionäre nahmen an der Generalversammlung der FC Aarau AG am Montagabend teil. Sie wählten den sechsköpfigen Verwaltungsrat rund um Präsident Alfred Schmid für eine weitere Amtsdauer von zwei Jahren. Der Abstieg in die Challenge League war ein Thema aber kein Grund für Veränderungen?

Roger Geissberger, Urs Bachmann und Alfred Schmid

Bildlegende: Vizepräsident Roger Geissberger, Sportchef Urs Bachmann und Präsident Alfred Schmid (v.l.) wurden wiedergewählt. Keystone

«  Ja, die Führungsspitze hat Fehler gemacht, aber diese auch eingesehen. Ich bin überzeugt, dass sie daraus gelernt hat.  »

Michael Antener
Aktionär FC Aarau AG

Noch vor einem Jahr hatte man an der Generalversammlung der FC Aarau AG gejubelt. Kurz zuvor wurde die Baubewilligung für das Stadion Torfeld Süd erteilt. Unterdessen ist einiges anders. Der Stadionbau ist nach wie vor blockiert. Der FC Aarau erst gerade aus der Superleague in die Challengeleague abgestiegen.

Und doch: Trotz Abstieg und Stadion-Blockade war die Stimmung auch an der diesjährigen GV unter den Aktionären gut. Die Zuversicht überwog. Die Aktionäre stehen hinter der Führung des Aarauer Traditionsclubs.

Mannschaft und Sportausschuss steht noch nicht

Man blicke zuversichtlich in die Zukunft, konnte man von vielen Aktonären am Montagabend hören. Die rund 200 Aktionäre vertrauen weiterhin auf die Führungsspitze der FC Aarau AG. Sie wählten den sechsköpfigen Verwaltungsrat rund um Präsident Alfred Schmid und Vizepräsident Roger Geissberger einstimmig, und zwar für weitere zwei Jahre.

Aufstieg – und zwar sofort

Zu Beginn der Versammlung hat der Verwaltungsrat nochmals ausdrücklich betont, dass der sofortige Wiederaufstieg das Ziel sei. Dafür werde man weiterhin an der Zusammensetzung einer schlagkräftigen Mannschaft arbeiten. Ausserdem sei man noch auf der Suche nach einem neuen Mitglied für den Sportausschuss. Einen Wechsel hat es bereits gegeben.

Der frühere Trainer und Sportchef Fredy Strasser ist wegen Interessenskonflikten nicht mehr im Sportausschuss der FC Aarau AG. Sein Platz übernimmt der frühere Aarau-Fussballer und aktueller Technischer Leiter, Sascha Stauch. Weitere Mitglieder sind Präsident Alfred Schmid, Vize Roger Geissberger, Sportchef Urs Bachmann und der neue Trainer Livio Bordoli.

FC Aarau machte 2014 Gewinn

  • Im Kalenderjahr 2014 resultierte für die AG ein Gewinn von rund 130'000 Franken
  • Weil aus dem Jahr 2013 ein Verlustvortrag von 110'000 Franken bestand, beträgt die Bilanzgewinnsumme 20'000 Franken
  • Die Führungs-Crew um Präsident Alfred Schmid wurde diskussionslos wiedergewählt