Alterszentrum Suhrhard in Buchs kann wohl saniert werden

Der Einwohnerrat von Buchs hat am Dienstag einen Investitionsbeitrag für die Sanierung des Alterszentrums Suhrhard bewilligt. Die Gemeinde leistet gut 5 Millionen Franken an die Sanierung, der Entscheid fiel einstimmig.

Das Alterszentrum Suhrhard in Buchs ist veraltet: Die Zimmer sind zu klein, zum Teil fehlen Duschen. Die Standortgemeinde Buchs und die Nachbargemeinde Rohr-Aarau wollen das Zentrum deshalb sanieren und erweitern. Insgesamt sind Kosten von gut 28 Millionen Franken veranschlagt.

Der Einwohnerrat musste am Dienstag über einen Investitionsbeitrag von 5,1 Millionen Franken entscheiden. Dieser wurde einstimmig bewilligt. Das Geschäft unterliegt aber dem obligatorischen Referendum: Am 3. März entscheidet deshalb auch noch das Buchser Stimmvolk.

Auch der Aarauer Einwohnerrat hatte bereits einen Investitionsbeitrag gesprochen, dieser beträgt anteilsmässig 2,4 Millionen Franken.