Am Mittwochnachmittag heulen die Sirenen

Der Kanton Aargau testet am Mittwochnachmittag seine 620 Sirenen. Im Kanton Solothurn sind es 277. Der jährliche Sirenentest startet um 13 Uhr 30 und soll bis spätestens 15 Uhr beendet sein.

Sirene auf einem Dach.

Bildlegende: Fast 900 Sirenen heulen in den Kantonen Aargau und Solothurn. Keystone

Sirenen können im Ernstfall überlebenswichtig sein. Bei einem Hochwasser oder einem anderen schweren Ereignis wird die Bevölkerung so aufgefordert, sich zu informieren. Damit die Sirenen auch wirklich funktionieren gibt es jedes Jahr einen Test.

Am Mittwochnachmittag ist es wieder soweit. Ab 13 Uhr 30 bis spätestens um 15 Uhr werden die Sirenen getestet. Im Kanton Aargau sind es 370 stationäre und 250 mobile Sirenen, heisst es in einer Mitteilung. Der Kanton Solothurn verfügt über 187 Stück, welche auch Gebäuden installiert sind. 90 sind auf Autos befestigt, teilt der Kanton mit.

In einem Ernstfall findet die Bevölkerung die Verhaltensregeln bei einem Sirenenalarm im Telefonbuch. Zudem kann man diese auch auf der Teletext-Seite 662 und im Internet nachlesen.