Anlaufstelle China bei der Solothurner Wirtschaftsförderung

Chinesischen Firmen den Kanton Solothurn schmackhaft machen und Solothurner Firmen Kontakte nach China vermitteln: Das ist die Aufgabe von «Solothurn China Services». Die Anlaufstelle der Solothurner Wirtschaftsförderung verfügt nun über eine eigene Homepage – allerdings noch nicht auf Chinesisch.

Die Fahnen des Kantons Solothurn und Chinas.

Bildlegende: Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Solothurn und China ankurbeln, so das Ziel von Solothurn China Services. SRF

Im September 2015 ist die Anlaufstelle gestartet – mit Erfolg, sagt Sarah Koch, die Leiterin der Solothurner Wirtschaftsförderung. Es habe viele Kontakte mit Solothurner und chinesischen Firmen gegeben.

Eine Firma konnte in dieser Zeit im Kanton Solothurn angesiedelt werden: DDW Swiss AG hat sich in Schönenwerd niedergelassen. Sie stellt Mineralwasser her. Das Wasser wird teilweise von Deuterium befreit und in Asien als «gesundes Mineralwasser» verkauft.

Informationen erst auf Deutsch

Zum Angebot der Anlaufstelle gehört nun auch eine eigene Homepage. Als Informationsplattform für «investitionsfreudige Chinesen» und exportorientierte Solothurner Unternehmen wird sie beschrieben.

Im Moment existiert erst eine deutsche Version, Chinesisch und Englisch folgen laut Sarah Koch in den nächsten Wochen. Aufgrund des grossen Aufwands für die Übersetzung würden die fremdsprachigen Varianten kleiner ausfallen.

Die Homepage sei für Firmen gedacht, welche bereits einen Bezug zum Kanton Solothurn haben. Zum Beispiel, indem sie mit der Wirtschaftsförderung Kontakt hatten. Dass eine chinesische Firma die Webseite von sich aus finde, das sei nicht realistisch, so Koch.