Zum Inhalt springen

Arbeit statt Rente Mehr Eingliederungen im Kanton Solothurn

Legende:
Eingliederungen von IV-Rentnern im Kanton Solothurn Schwankender Erfolg bei Eingliederungsmassnahmen. Die Anzahl erfolgreicher Eingliederungen im Kanto Solothurn schwankt im Vergleich über die letzten vier Jahre. Von einer erfolgreichen Eingliederung spricht man bei Arbeitsplatzerhalt, betriebsinterner Umplatzierung, Neuanstellungen oder Umschulungen. IV-Stelle Solothurn
  • Wer nach einem Unfall oder einer Krankheit IV bezieht, soll möglichst schnell wieder ins Arbeitsleben integriert werden. Je länger die betroffene Person weg ist vom Arbeitsplatz, desto schwieriger sei die Wiedereingliederung, heisst es bei der Solothurner Invalidenversicherung.
  • Die IV Solothurn konnte im Jahr 2017 total 702 Personen wieder in den Arbeitsmarkt integrieren – leicht mehr als im Vorjahr, wie aus dem aktuellen Jahresbericht hervorgeht. Von einem Aufwärtstrend könne man jedoch nicht sprechen, so Pia Wälti von der IV Solothurn.
  • Die Zahlen schwanken von Jahr zu Jahr, die Anzahl Wiedereingliederungen hänge von verschiedenen Faktoren ab wie etwa von den Voraussetzungen der einzelnen Personen und wie eng die einzelnen Arbeitgeber mit der IV zusammenarbeiten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.