Argovia Stars trotz Niederlage auf Play-Off-Kurs in der 1. Liga

Im Spiel gegen den Gruppenersten Zuchwil Regio hat es keine Punkte für die Aargauer gegeben. Obwohl die Argovia Stars mit 5:7 verloren, zieht die Führung auch positive Schlüsse aus der Partie.

Ein Eishockeystock am Puck im Einsatz

Bildlegende: Trotz Niederlage die beste Partie der Saison, meint der Sportchef der Argovia Stars. Keystone

Der Unterschied zwischen den beiden Mannschaften der Gruppe 2 machte sich vor allem im Unterzahl-Spiel der Aargauer bemerkbar. Gleich vier Tore mussten die Aargauer hinnehmen. «Solothurn hat gegenüber unserer jungen Mannschaft eine sehr erfahrene Truppe mit ehemaligen Nati A Spielern. Diese Unterschiede fallen dann in solchen speziellen Situationen wie im Unterzahl-Spiel ins Gewicht», muss Peter Hofmann, Sportchef der Argovia Stars zugeben.

Trotzdem zieht Hofmann auch positive Schlüsse: «Wir konnten fünf Tore schiessen und haben von den sieben Gegentore vier in Unterzahl bekommen. Es war gestern unser bestes Spiel in der laufenden Saison».

Die Aargauer stehen nach 14 Spielen auf dem siebten Tabellenrang. Noch sechs Spiele bleiben bevor die Masterrunde entscheidet, wer in den Play-Offs dabei ist. Es gehe darum die positiven Aspekte mitzunehmen für die nächsten Spiele, so Hofmann weiter. Er sei überzeugt, dass die Argovia Stars die Play-Offs erreichen werden.