Auch im Kanton Solothurn steigen die Zahlen

Es ist ein deutlicher Anstieg: Um 0,3 Prozentpunkte ist die Arbeitslosenquote gestiegen. Das zuständige Amt sieht dafür vor allem zwei Gründe.

Legende:
Arbeitslosenquote nach Kantonen im Dezember 2015
< 1.0 %
1.0 - 1.9 %
2.0 - 2.9 %
3.0 - 3.9 %
4.0 - 4.9 %
5.0 - 5.9 %

Mehrere Wandhalterungen mit Zeitungen

Bildlegende: Im Kanton Solothurn waren wieder mehr Personen auf Jobsuche. Keystone

Im Dezember 2015 waren im Kanton Solothurn 4601 Arbeitslose registriert, fast 500 mehr als im November. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 2,9 auf 3,2 Prozent.

Der starke Anstieg ist sei auf saisonale Effekte, aber auch auf die schleppende Erholung der Weltwirtschaft zurückzuführen, teilte das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit am Freitag mit.

Die Zahl der Stellensuchenden lag bei 6971 Personen, 296 Personen mehr als im November. Die Stellensuchendenquote stieg von 4,6 auf 4,9 Prozent.

Die regional höchste Arbeitslosenquote weist die Region Grenchen mit 5,0 Prozent auf. Über dem kantonalen Mittel liegt auch die Region Solothurn mit 3,3 Prozent.
Die Region Thal weist mit 3,2 Prozent die selbe Arbeitslosenquote wie der Kanton auf. Darunter liegen die Region Olten/Gösgen/Gäu mit 2,9 Prozent und die Region Thierstein/Dorneck mit 2,7 Prozent.